Der Umgang mit Wut

 

 

 

 

 

 

 

Greift uns jemand verbal an, schießen wir schnell zurück. Eine menschliche Reaktion – aber eine, die meist zur Eskalation führt. Zudem schadet sie unserem Image. Professionell zu sein bedeutet nämlich, gelassen zu reagieren. Und so geht es:

1. VERKNEIFEN SIE SICH PHRASEN!

 

Der Satz: »Beruhige dich erst einmal!« regt die meisten Menschen nur noch mehr auf, weil beim anderen ankommt, dass es entweder keinen Grund gibt, sich aufzuregen, oder aber er kein Recht dazu hat. Sagen Sie lieber: »Das werden wir klären. Wo genau liegt das Problem?«

 

2. UNTERBRECHEN SIE!

 

Redet sich jemand in Rage, sagen Sie sachlich und ruhig: »Einen Moment bitte!« Und dann…

 

3. GEHEN SIE AUF DAS PROBLEM EIN!

 

»Ich will sichergehen, ob ich dich richtig verstanden habe.« Dieser einfache Satz zeugt von Ihrem Interesse und Verständnis. Denn darum geht es den allermeisten – sie wollen gesehen und verstanden werden.

 

4. ÜBERWINDEN SIE IHR EGO!

 

Wer alles persönlich nimmt, gerät schnell selbst auf die Palme. Statt sich mit dem eigenen verletzten Ego zu beschäftigen, versuchen Sie lieber sich in den anderen hineinzuversetzen. Statt zu denken: »Dir zeige ich jetzt mal, was passiert, wenn man mir blöd kommt!«, sagen Sie: »Ich verstehe, dass du aufgebracht bist. Was kann ich tun, damit du zufrieden bist?«.

 

5. ÄNDERN SIE IHRE EINSTELLUNG!

 

Schwierige Situationen und Menschen bieten uns eine wunderbare Entwicklungsmöglichkeit. Betrachten Sie verbale Angriffe mit sportlichen Ehrgeiz. Es ist die Möglichkeit zu testen, ob Sie bereits ein Kommunikationsprofi sind.

 

Autorin: Elke Antwerpen


Zurück

Fordern Sie jetzt die Praxis-Tipps von Business-Coach Elke Antwerpen an.

Gratis: Sie erhalten vierteljährlich wertvolle Praxis-Tipps zu den Themen Führung, Kommunikation und Konfliktmanagement!

 

Wir gehen sorgsam mit Ihren Daten um.


Ich bin damit einverstanden, dass meine personen­bezogenen Daten zum Zwecke der Versendung von Newslettern und Informationen verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Ein­willigung kann jederzeit von mir widerrufen werden.